1. Plastikmodellbauclub Nürnberg e.V.

Zurück zur Auswahl  

Zurück zu 1. PMCN e.V.

  Modell und Fotos von Gerd Busse  

Focke Wulf FW 200, Trumpeter 1/48

 

 

 

Gerd Busse hierzu:

  • Räder entsprechen frühen FW 200, aber nicht der C-4 des Bausatzes, Abweichung 4mm.

  • Abstand zwischen den beiden Rädern des Hauptfahrwerks sollte 5mm sein statt
    8mm.

  • Spornfahrwerk viel zu klein, Neubau nötig.

  • Antennenmast wurde um 2,4 cm nach vorne verlagert, Drahteinführung in den
    Rumpf knapp links dahinter in isolierte Durchführung (anders als bei C-4)

  • MG-Abweiser für A-Stand angebaut.

  • Schleppantenne mit Draht und Ballast-Ei links an Bodenwanne hinter
    Bombenschacht.

  • Rippenstruktur an Rudern viel zu grob, muß beinahe abgeschliffen werden.

  • Aussparung für Querruder auf Tragflächenoberseite ist 5mm zu breit.

  • Rippenstruktur auf Außenflügeln fehlt überwiegend.

  • Weder Wartungsklappen noch Tankdeckel vorhanden.

  • Auspuffrohre an Motoren teilweise zu groß (6 statt 4mm), teilweise zu klein.

  • Kühlerklappen: Gravuren und Hinterkantenkonturen falsch.

  • Großer Spalt zwischen Rumpf und Tragflächen.

  • Abziehbilder größtenteils unbrauchbar.
    Weiches Material verwendet, dünne Wandstärken machen beim Kleben Probleme.

  • In Tragflächen unbedingt Metallholm einbauen.
    Seitenscheiben des Cockpits sollten Schiebefenster erkennen lassen.

 

  • Was gut ist:
    Passgenauigkeit und Anleitung (bis auf Tarnschema). Tiefe von Blechstößen und Nieten in Ordnung.

    Ich habe das Modell zur C-3 mit der Kennung F8+BR umgebaut, die derzeit restauriert wird.